Zahnschmerzen, ANgst und Muttertag

Hallo und grüsst Euch auf meinem Blog! Nach einer Weile bin ich wieder da, zum Glück in guter Laune. Aber ich habe Angst dass diese Serie nicht mehr lange dauern wird, da ich in einer Woche zum Zahnarzt gehen muss. Und glaubt mir, dass ist wirklich eine schwierige Sache für mich, da ich eine bedeutende Angst vor dem Zahnarzt habe, mindestens seit 20 Jahren.

Vor ein paar Wochen gab es auch Muttertag, wir haben natürlich die Grosseltern besichtigt, um die kleinen ihren Grosseltern einen Kuss geben zu können. Die Omas waren völlig überrascht, da wir ihr gar nichts von unserem Besuch vorher gesprochen haben.

Ehrlich gesagt, habe ich es früher gar nicht gewusst, dass die ganze Tradition aus der USA kommt. Ich glaubte, dass es ein echt deutsches Fest ist, und die anderen haben es nur kopiert. Aber ich weiss schon, dass ich ganz falsch war, vielleicht habt ihr heute auch welche neue Informationen bekommen. Mein Mann hat etwas wirklich besondere seiner Mutti gemacht, er hat selbst welche schöne Schmuckstücke mit dem rechner entworfen und 3D modeliert, und danach im Büro mit der Hilfe des 3D-Druckers auch digital gefertigt. Die sahen wirklich atemberaubend aus, seine Mutti war auch völlig übberrascht! 

Ich habe aber noch immer grosse Angst vor dem Zahnarzt. Um mich beruhigen zu können, habe ich welche Recherche gemacht. Auf einem angeren Blog habe ich ein tolles Zitat gefunden, es kommt aus der 19. Jahrhundert, als der erste Zahnextraktion unter Narkose stattfand:

“Hiermit bestätige ich, daß ich heute Abend um 9 Uhr Dr. Morton aufsuchte, weil ich unter schrecklichen Zahnschmerzen litt. Ich bestätige, daß Dr. Morton sein Taschentuch hervorzog, dieses mit einem von ihm bereiteten Mittel durchtränkte, das ich ungefähr eine halbe Minute einatmete, um dann in Schlaf zu verfallen. Im nu war ich wieder wach und sah meinen Zahn auf dem Boden liegen. Ich verspürte nicht den geringsten Schmerz. Ich blieb noch 20 Minuten nachher in seinem Sprechzimmer und spürte keine unangenehmen Nachwirkungen der Operation.”

Na eben deswegen wollte ich ja euch diese Möglichkeit preferieren. Was meint ihr?

Es war gar nicht so geplant..

Hallo und grüsst Euch schon wieder auf dieser Seite! Zuerst sollte ich mich ja entschuldigen, da ich unerwartet, gleich am Anfang nach dem Start des Blogs eine so lange Pause halten musste. Es war natürlich gar nicht so geplant, es herrschte ja eine riesengrosse Unordnung in meinem Leben in den letztenpaar Wochen und Monaten.

Von den persönlichen Aspekten möchte ich in diesem Artikel gar nicht mehr reden, im Hintergrund stehen welche schwierige Probleme die leider gar nicht so einfach zu lösen waren. Zum Glück stand mein Mann durch das ganze Prozess neben mir und hat mich den ganzen Tag unterstützt. Ohne seine Hilfe konnte ich die letzten Wochen kaum überleben.

Es hat doch was interessantes auch passiert; mein Bruder hat sich für seine erfolgsreiche Diplomarbeit einen 3D Drucker besorgt, und hat gleich welche wunderschöne Objekte von ihm schon realisiert. Mit einem solchen 3D Drucker kann mann 3D Modelle, die mit der Hilfe eines Softwares digital im Rechner virtuall erstellt worden sind, aus Plastik ausdrucken. Es hört sich ein bisschen futuristisch an, aber durch das Prozess kann man wirklich physische Dinge erstellen.

Was ich schon unbedingt brauchen würde, ist der Frühling. Nicht die Jahreszeit von Kalendar, ich brauche schon wirklich schönes und warmes Wetter, mit den lebenden Sonnenstrahlen und Düfte, Vögel und Blüten… obwohl der Frühling schon seit Wochen um die Ecke steht, ist er bisher noch immer nocht angekommen. Ich bon schon so müde vom Winter, meiner Meinung nach sollte die Natur auch erneut und erschönert werden, diese Jahreszeit ist ja die Zeit des Neugeborens unserer Erde.

Pause und die Diplomarbeit

Hallo und grüsst Euch mal schon wieder, ich sollte mich ja auch entschuldigen da ich so lange weg war. Ich musste ja ziemlich viel um mein Studium und meine Abshlussarbeit kümmern, ich habe in den vorigen Wochen ganz wenig geschlafen. Und es ist noch gar nicht zu Ende, mit meiner Diplomarbeit bin ich leider eigentlich nicht fertig. Es gobt noch so biel zu tun!

image

Ich habe geglaubt, dass es viel leichter wird, wenn ich keine Lehrveranstaltungen mehr habe, es geht aber trotzdem gar nicht einwandfrei. In zwei Wochen werde ich Konzeptpresentation haben, und ich habe noch gar keine Ahnung was ich presentieren möchte. Ich habe jede Woche mein Grundkonzept verändert, ich hatte ja immer eine neue Idee, und ab dann habe ich alle meine vorige Sachen weggeschmissen.

Heute sind genau 11 Tage vergangen, seit ich der Titel für meine Diplomarbeit abgegeben habe. Und seitdem bin ich quasi nur im Stress. Und neben der nach wie vor anhaltenden Unzufriedenheit meinerseits über die Qualität der abgegebenen Arbeit steht noch der Termin für mein Diplomkolloquium zur Verteidigung der selbigen vor dem Prüfungsausschuss auch vor mir. Ach, ich habe wirklich keine Ahnung wie ich es schaffen kann. Abe rich muss es unbedingt in diesem Semester machen, mein Studium dauert ja schon länger als geplant…

Die Beleuchtung meiner neuen Wohnung

Hallo schon zum zweiten Mal! Na ja, ehrlich gesagt sollte ich mich zuesrst entschuldigen, daß ich mich seit meinem ersten Beitrag erst jetzt mit neuem Inhalt melde, aber sei nicht so streng mit mir, ich habe streßvolle Wochen hinten mir und daneben habe ich mich noch mehrmals auch verplant. Wir haben uns auf die Renovation unserer Wohnung gemacht, und ich möchte im Projekt vom Anfang des Entwurfs bis zum Ende der Realisierung und Ausführung tätig teilnehmen,
zumtobel4
Da ich mich schon seit langer Zeit für Architektur und Innenarchitektur interessiere, habe ich entschieden um die Beleuchtung meiner Wohnung selbst zu planen und endlich meine Kreativität treiben lassen. Ich hatte ja ein Vorbild (egrlich gesagt mehrere), ich wollte aber alles auf meine eigene Wohnung als mein Lebensraum anpassen. Zur speziellen Ansprüche braucht man ja ganz besondere Lösungen. Zum Glück hat mir einer meinen Freunden ein tolles Atelier empfohlen, welches nicht weit von mir tätig ist. Ich habe natürlich auch eine kleine Recherche selbst gemacht, und habe beobachtet, daß es mehrere Firmen auf dem Markt gobt, als ich es gedacht hätte.
zumtobel1
Es gibt Unternehmensgruppen Lichtlösungen, Leuchten, Lichtmanagement und Lichtkomponenten für Anwendungen im Innen- und Außenbereich an. Die Zumtobel Group ist ein Konzern, der sich mit der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von Lichttechnik beschäftigt. Zu den Großprojekten von ihnen gehört zum Beispiel die Beleuchtung der BMW Werke in Berlin und Leipzig sowie die des Airbus Werk in Bremen und der neuen Unternehmenszentrale des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim. Des Weiteren wurde die Erweiterung des Beijing International Airport in China, sowie Teile des Burdsch Chalifa in Dubai, das Emirates Palace in Abu Dhabi, die Bolte Bridge in Melbourne, Australien und die Cathedrale la Seu auf Mallorca, Spanien mit innovativen Lichtlösungen ausgestattet. Aktuellstes Projekt ist der neue Skylink-Terminal am Flughafen Wien. Der 10,0 Mio. EUR Auftrag ist der größte in der Firmengeschichte. Nicht schlecht, oder? Zumtobel ist europäischer Marktführer im Bereich professioneller Beleuchtungssysteme und europaweite Nummer zwei im Bereich der Lichtkomponenten.
zumtobel3
Einer meiner Freunden hat mich für eine Wochenende in Wien eingeladen, um seine Ausstellung anzuschauen. Er ist ein alter Feund von mir,wir sind fast zusammen aufgezogen. Er studiert Architektur an der technische Universität Wien, und beschäftigt sich mit experimentellem Hochbau und neue Materialen. Er hat mich zu einem Geschäft eingeladen, wo er früher gearbeitet hat: früher habe ich fast nichts von der Firma Zumtobel gehört. Ich war total verzaubert von den verschiedenen Belichtungsmöglichkeiten von Raeumen und Oberflaechen. 
zumtobel2
Die Licht hat ja einer der wichtigsten Rollen in der Architektur:
ohne die Licht sind weder die Formen noch die Raeume nicht sichtbar und
erlebbar. Wir hatten auch eine spontane Führung bekommen, eine der
Mitarbeiterinnen der Firma hat uns durchgeführt und mit ihren informativen
Kommentaren die berühmtesten Projekte und Lösungen uns vorgestellt. Es war
wirklich interessant, ich könnte mich vorstellen dass ich sowas in meiner
eigenen Wohnung auch installieren lasse, aber leider kann ich mir das noch
nicht leisten. Es ist ja kein Wunder, dass die grössten Auftraggeber der Firma
lieber Gesellschaften als Privatkunden sind. In einer Welt des Wandels, die von
Globalisierung, Urbanisierung und digitaler Vernetzung geprägt ist, verändern
sich unsere Arbeits- und Lebensräume nachhaltig. Die Belichtungstechnik
hat sich mit den Jahren auch entwickelt, es gibt schon viele Lösungen für fast
alle Faelle. Das Spiel mit dem Material und Licht scheint keine Grenze zu
haben; alle die Emotionen können durch die Kombination von beiden präsentiert
 werden.
zumtobel5
Wenn ihr in Wien seid, sollt ihr den Schowroom nicht verpassen, die Innenarchitektur des Geschäfts ist wirklich impressiv! 


Mein erster Eintrag

Hallo an alle! Ich bin neu hier auf Tumblr und ehrlich gesagt bin eine Newbie in der Blogger-Gesellschaft auch. Ich möchte einfach mal meine Freizeit ein bisschen effektiver ausnutzen und das ist auch die Verwirklichung eines meiner alten Traeumen ein Blog zu schreiben über meine alltaegliche Tagen. Ich interessiere mich für alles was schön ist, ich mag die Schönheit der Natur, die Schönheit der Architektur, die Schönheit der Menschen und ihrer Werke. Einer meiner Hobbys ist das Fotografieren, seitdem ich mein neues Kamera bekommen habe fotografiere ich fast alles was ich ab und zu sehe; Gebaeuden, Landschaften, die Natur, Tiere, alles was ich schön finde. 
DSC_0204 copy
Diesmal zeige ich euch ein paar Aufnahmen die ich in Österreich beim Neusiedler-See gemacht habe, es war noch im Februar und der Teich war noch eingefroren, aber - wie ich mich noch erinnern kann - es war der erste sonnige Tag in Februar, man konnte in einem Sweatshirt bequem spazieren ohne sich kalt zu fühlen, und die Sonne hat ja den eingefrorenen Teich eine wunderschöne blaue Farbe von dem Himmel gegeben.
DSC_0203 copy
Das Shilf war schön golden und der Himmel war blau, es war ein wirklich angenehmer Tag. Die Vögel haben sich auch geschaermt, es war ein atemberaubendes Erlebnis. Ich hoffe dass etwas kommt raus von den Bildern, es war einer der schönsten Tagen des Winters. 
DSC_0159 copy
Geht ihr gern in die Natur aus? Gibt eis irgendwelche natürliche Gewaesser in der Naehe von euch?  Mann muss ja manchmal die Grossstadt verlassen um sich erholen zu können, und der beste Platz dafür bei schönem Wetter ist neben dem Wasser. Leider habe ich nur selten die Möglichkeit am Meer mich zu erholen, aber mindestens einmal im Jahr schaffe ich es doch.